SANKT ANNEBERG 1 Artikel

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

SANKT ANNEBERG
SANKT ANNEBERG
Das höchstgelegene Weingut der Pfalz!

"Dort wo der Himmel auf die Erde trifft" lautet eine Bildunterschrift vom Weingut Sankt Annaberg, ursprünglich als "Klause" zur Stärkung der zahlreichen Pilger der nahegelegenen Sankt Anna Kapelle gegründet.

Die Winzerfamilie Lergenmüller sicherte sich mit dem Erwerb dieses historischen Weinguts im Jahr 1998 ein Kleinod, denn es ist das höchstgelegene Weingut der Pfalz mit Weinbau bis auf 355 m über NN. Es liegt im Naturschutzgebiet Haardtrand oberhalb des romantischen Weinorts Burrweiler. Man kann es auch als klassisches, kleines "Boutique-Weingut" bezeichnen. Bei den Weinbergen handelt es sich ausschließlich um Terrassen- und Südhanglagen, deren besondere Exposition die Weine prägen. An erster Stelle steht dabei die Lage Sankt Annaberg. Ihre Rieslinge tragen die No.1 auf dem Etikett und sind die Imageträger des Weinguts. Mit jedem Jahrgang zeigen sie wieder ihre unverwechselbare Aromatik von edler Frucht, gepaart mit der feinen Mineralität. Sie bilden so das standhafte Gerüst des Weingutes. Wenn von Himmel und Erde die Rede ist, darf die ?Hölle? natürlich nicht unerwähnt bleiben. Dort ist es bekanntlich warm und Gleisweiler Hölle steht hier nicht nur für das in dieser Region einzigartige Klima mit üppiger Sonneneinstrahlung. Durch den höheren Kalk- und Tonanteil ist der Riesling aus der Hölle (No.2) etwas früher trinkreif und somit der Türöffner für die charakterstarken Rieslinge aus den großen Lagen Ilbesheimer Kalmit (No.3) und Burrweiler Schäwer (No.4), die die Reihe der Lagenrieslinge des Weingutes komplettieren.