PRINCIPI DI BUTERA

Im rauesten, tiefsten Sizilien...
Im rauesten, tiefsten Sizilien befindet sich eine Oase von seltener Schönheit, die Heimat der großen autochthonen Weine Siziliens und Heimat des Nero d‘Avola. Das Weingut erstreckt sich auf dem Grund eines alten Landhauses, das einst den Fürsten von Butera gehörte, in einem Gebiet mit einem besonders mineralreichen Boden, ganz in der Nähe des Mittelmeers, zwischen dem Tal der Tempel und Piazza Armerina. Die Verschiedenartigkeit und die biologische Ausprägung der Böden in Kombination mit den Besonderheiten des Mikroklimas und dem Wind, der vom Meer herüber weht, machen aus diesem alten Land den idealen Ort für nachhaltigen Weinbau und ein einzigartiges Schutzgebiet der ökologischen Vielfalt. Zwischen leuchtenden Zitronen- und Orangenbäumen und umweht vom Duft der mediterranen Macchia, wachsen elegante, aromatische Weine von großer Intensität und Frische.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9